Führung auf Augenhöhe!

Wie verändert die Digitalisierung das Verhalten und die Rolle von Führungskräften? Wird die Bedeutung von Hierarchien in einer stärker vernetzten Arbeitswelt schwächer werden?

Eine Befragung unter rund 300 Managern, die die Bertelsmann Stiftung in Zusammenarbeit mit der Führungskräftevereinigung ULA (United Leaders Association) im Mai 2015 durchgeführt hat, zeigt deutlich wie stark die Digitalisierung schon heute die Arbeit von Führungskräften verändert.

81 Prozent der befragten Führungskräfte bestätigen, dass sie in einer vernetzten Arbeitsorganisation stärker auf Augenhöhe kommunizieren, statt Vorgaben von oben zu machen. Offensichtlich wird die Arbeit von Führungskräften mit der Digitalisierung anspruchsvoller: Für 6 von 10 Managern wächst der Entscheidungs- und Handlungsdruck. Zwei Drittel der Befragten geben an, dass sich die Prozesse mit der Digitalisierung beschleunigen, so dass sie straffer führen müssen. Die wachsende Informationsmenge durch E-Mails, Social Media Nachrichten und interne Informationen raubt – so bestätigen annähernd 3 von 4 Managern – die Zeit für die eigentlichen Führungsaufgaben.

Ein persönliche Interpretation: Hierarchien in Unternehmen verlieren an Bedeutung. In vielen Organisationen werden sie durch Formen der horizontalen Projektarbeit mit Experten aus anderen Unternehmensbereichen und externen Netzwerken ergänzt. Dies macht Führungsaufgaben nicht überflüssig – im Gegenteil, Führung wird anspruchsvoller! Organisationen sind gut beraten, ihre Führungskräfte bei der Bewältigung ihrer Anforderungen nicht allein zu lassen.

Eine persönliche Prognose: In einer digitalen Wirtschaftsordnung mit Plattform-Geschäftsmodellen und einer Vielzahl von Anbietern und Nachfragern werden Manager mit einem autoritären „Command und Control“-Stil so anachronistisch erscheinen wie es heute das Bild des beleibten Unternehmers mit Zylinder aus den frühen Tagen des Kapitalismus ist. Doch Bedingungen für gute Führungsarbeit zu schaffen und den Missbrauch von Machtpositionen zu verhindern – das wird uns auch in dieser neuen Arbeitswelt beschäftigen.

Die Meldung zur Umfrage und einen Link zum Download der Detailergebnisse finden Sie hier http://www.bertelsmann-stiftung.de/de/themen/aktuelle-meldungen/2015/juni/digitalisierung-hierarchien-in-unternehmen-verlieren-an-bedeutung/

135 mal gelesen



Autor

André Schleiter Projectmanager Kompetenzzentrum Führung und Unternehmenskultur Twitter Profil

Was hält Unternehmen agil und wandlungsfähig? Welche Rolle spielt die Unternehmenskultur? Und…

Kommentare

  1. / von Ralf Metz

    Lieber André ,

    spannendes Thema, das uns selbst bei unserer Arbeit bewegt.
    Nun ist ja das Thema AUGENHÖHE in den letzten Jahren ja immer häufiger gefallen.
    Was ich in all den Diskussionen aber häufig vermisse ist eine Klärung, was AUGENHÖHE denn überhaupt bedeutet.

    Gerade weil ich das Thema als so wichtig empfinde, bin ich so frei und verlinke einen Beitrag von uns, in dem wir uns genau mit der Frage beschäftigt haben. Ich hoffe, dass das für Dich ok geht.
    http://www.talent-source.ch/2015/03/arbeiten-auf-augenhohe-teil-2-wo-liegt-der-mehrwert-fur-unternehmen/

    Danke Dir in jedem Fall für den Anstoss & herzliche Grüsse aus Zürich,
    Ralf

Kommentar verfassen