CC0 1.0

Podcast #6: Nur mit Diversity haben Unternehmen eine Zukunft

Hallo und herzlich willkommen zur neuesten Folge des Future-of-Work-Podcasts der Bertelsmann Stiftung!

In dieser Folge geht es um ein Thema, das gerade in jeder auch nur halbwegs zukunftsorientierten Organisation heiß diskutiert wird: Diversity. Wir diskutieren, warum das gerade jetzt so ein spannendes Thema ist, warum es eigentlich Sinn ergibt, vielfältige Teams und eine vielfältige Belegschaft zu haben und was Organisationen tun können, um das Ziel einer höheren Diversity zu erreichen. Eine Organisation, die in diesem Zusammenhang schon viel getan hat, ist Penguin Random House in den USA. Mit rund 5000 Mitarbeitern ist das Verlagshaus die Nummer eins auf der Forbes-Liste 2018 der besten mittelgroßen Arbeitgeber in den USA und das Unternehmen hat sich in Sachen Diversity auf eine spannende Reise begeben. Wie genau diese verläuft, was dabei die größten Herausforderungen sind und was man sich von Penguin Random House vielleicht für seine eigene Organisation abschauen kann, das erklärt Paige Mcinerney –  Vice President Human Resources und an vorderster Front bei dem Versuch, ihr Unternehmen vielfältiger zu machen.

 

 

Das Gespräch führt Lars Gaede, Journalist, Experte für die Zukunft der Arbeit und Mitgründer von Work Awesome. Work Awesome organisiert eine gleichnamige Konferenz zur Zukunft der Arbeit, die dieses Jahr am 29.11. in Berlin stattfinden wird. Er entwickelt Inhalte und Contentstrategien für Organisationen und berät zu den Themen Innovation, Strategie und neue Arbeitsformen. Fragen, Anregungen und Feedback sind immer willkommen. Ihr erreicht Lars unter: lars.gaede@workawesome.org oder per WhatsApp unter +49 177 30 20 822.

 

349 mal gelesen



Autor/in

Lars Gaede E-Mail: Nachricht schreiben Twitter Profil

Lars Gaede ist Journalist (u.a. für SZ Magazin, Die Zeit, ZDF) und…

Kommentar verfassen