Alle Menschen sind einmalig. Vielfalt ist eine große Abenteuerreise, denn wir können von jedem Menschen etwas lernen. Echte Unterschiede bringen auch Konflikte mit sich. Die Zutat für konstruktiven Austausch ist Respekt. Echte Vielfalt braucht respektvolles Zuhören und Fragen.

Eine Frau, die gerne und sehr engagiert im Unternehmen arbeitete, überraschte ihren Chef, dass sie kündigen wollte, um auf Weltreise zu gehen. Der Chef reagierte souverän und bot ihr an: „Wir zahlen Ihnen den vollen Lohn, so lange, wie Sie verreisen. Und wir geben Ihnen eine Arbeitsplatzgarantie. Wenn Sie zurück sind, können Sie wieder bei uns arbeiten. Deal?“ – „Deal!“ Großzügigkeit und gegenseitiges Vertrauen sind wichtige Zutaten für Zusammenarbeit. „Wenn ich kontrollieren muss, dass die Leute arbeiten, ist grundsätzlich was falsch“, sagt Anna Yona von der Schuhfirma Wildling Shoes.[i]

Dan Price beschloss 2016, allen Angestellten seines Unternehmens Gravity einen Mindestlohn von 70.000 US-Dollar pro Jahr zu bezahlen. Sein eigenes Gehalt von einer Million Dollar setzte er runter auf den Mindestlohn. Fünf Jahre nach dem Start hat sich die Anzahl seiner Angestellten verdoppelt, und der Umsatz wurde verdreifacht. Zudem gibt es im Team zehnmal mehr Babys als zuvor. „Durch den hohen Lohn hatten wir die Sicherheit, eine Familie gründen zu können“, erzählt eine Mitarbeiterin.[ii] Dan Price hat Unsicherheit gestrichen und durch finanzielle Sicherheit ersetzt.

Ausmisten und Platz schaffen

Arbeit geht gesünder, ökologischer und menschenfreundlicher. Dazu muss Arbeit regelmäßig ausgemistet werden, sonst überfordert sie. Wer hat schon mal Wasser in ein volles Glas gegossen? So wie das Glas überläuft, läuft unsere Arbeit über, wenn immer mehr dazu kommt. Wer 100 Prozent ausgelastet ist, hat keinen Platz für Neues. Dann wird Wandel zurecht abgelehnt. Veränderung gelingt nicht im Zu-viel-von-Allem-Erstickungstod, sondern braucht freien Platz.

Am Karolinska-Universitätskrankenhaus in Stockholm und am Universitätsklinikum Linköping wurde das 3+3-Modell erprobt. Diese Formel bedeutet: drei Tage arbeiten, drei Tage frei.[iii] Die Pflegekräfte müssen nicht ständig einspringen, so ist ihre Erholung garantiert. Die Arbeitszeit wird durch diesen Rhythmus auf 85 Prozent reduziert, die Vergütung bleibt dieselbe wie bei Vollzeit. Das zahlt sich aus, weil die Kosten für Krankheitstage um über 40 Prozent gesunken sind. Das schwedische Modell reduziert Stress und Fluktuation wirksam.

Später backen

Mehrere Bäckereien streichen den frühen Arbeitsbeginn. Die Brotpuristen in Speyer kneten den Teig vormittags, ab 14.30 Uhr wird verkauft.[iv] Ihr Back-Plan verrät den Kunden online, wann welches Lieblingsbrot gebacken wird. In Essen öffnet Lisa Scherpel ihre blond bakery um 11 Uhr.[v]Sie führt die Backtradition der Familie in der fünften Generation fort. Die Auswahl der Rohstoffe und die lange Reifezeit der Teige macht den einzigartigen Geschmack ihrer Brote aus. In Bonn öffnet die Bäckerei Max Kugel liebt Brot um 10 Uhr.[vi]

Die Bäckerei Leonhard in Bretten arbeitet mit einem selbst entwickelten Arbeitsmodell. Die flexiblen Arbeitszeiten, zeitversetzten Schichten und der Wunschdienstplan sind maßgeschneidert. Die Bäckerei gewinnt so qualifizierte Fachkräfte.[vii]

Die Bäckerei Bergmann mit 50 Filialen in Thüringen verteilt Verantwortung in Teams.[viii] Ein Projekt: Alle Zutaten sollen aus Thüringen kommen. Beim Landbrot stammt sogar das Salz aus Thüringen.[ix]

Besser kommunizieren

In seiner Tischlerei Mhoch3 verteilte Norbert Miesner die Verantwortung neu im Team, das nun schneller und flexibler auf neue Anforderungen reagieren kann. „Die hierarchische Vorstellung vom Chef, der alles entscheidet, sollte es bei uns nicht geben. Ich wollte, dass wir lernen, uns besser einzuschätzen, besser zu kommunizieren und aus Feedbackschleifen zu lernen.“[x]

Auch das Wiener Unternehmen Firstbird veränderte die internen Zuständigkeiten. Angeregt von der Soziokratie entwickeln sie neue Rollen und Strukturen. Es gibt Führungskräfte, die sich auf Zahlen fokussieren, andere können hervorragend mit Menschen umgehen. Vier verschiedene Führungsaufgaben werden konsequent von unterschiedlichen Personen ausgefüllt.[xi]

4-Tagewoche macht produktiver

Als der Handwerksmeister Marcus Gaßner 2018 keine Mitarbeiter fand, startete er die 4-Tage-Woche bei vollem Lohn: „Lust auf was Neues? Vier Tage arbeiten, einen Tag frei, bei gleicher Bezahlung“.[xii] Seine Partnerin Ayleen Bauser sagt: „Nicht vergessen, dass man selbst ein Mensch ist. Nicht nur Arbeit zählt, sondern das Leben auch. Man hat nur das eine Leben.“[xiii]

Axel Schönfelder, Chef eines Sportartikel-Vertriebs aus Hennef, hat die 30-Stunden-Woche bei vollem Gehalt eingeführt. Digitalisierte Abläufe sparen 25 Prozent der Arbeitszeit ein, die er nun der Crew schenkt. „Zeit ist das wichtigste, das wir schenken können.“[xiv]

Bei der Agentur Versa hat die Reduzierung der Arbeitszeit sogar zu einer Steigerung von Umsatz und Gewinn geführt. Seit 2020 wird montags, dienstags, donnerstags und freitags gearbeitet. CEO Kath Blackham:Mittwochs können die Mitarbeiter ins Fitnessstudio gehen, sich um den Haushalt und ihre Kinder kümmern, an ihrem Start-up arbeiten oder Netflix schauen.[xv]

Familie und Hobbys

Mehr Zeit für die Familie, Freizeit, Hobbys und Sport werden in allen Umfragen zur 4-Tage-Woche als wichtigster Gewinn beschrieben. Fast alle Befragten geben an, dass sich ihre Work-Life-Balance stark verbessert hat. Arbeiten im Haushalt können in der Woche erledigen werden, an Wochenenden bleibt mehr Zeit und Energie für Aktivitäten.[xvi]

Eine im Juni 2021 veröffentlichte Studie aus Island zeigt, dass Beschäftigte mit verkürzter Arbeitszeit weniger Stress hatten, sich glücklicher fühlten und weniger krank waren. [xvii]

Rücken- und Kopfschmerzen treten seltener auf.[xviii] Erholte Menschen sind gesünder und produktiver.

Resiliente Städte

Durch die Versiegelung mit Straßen und Parkplätzen geht viel Regenwasser in Städten verloren. Ein Schwamm nimmt das 20-fache seines Gewichts an Wasser auf. Nun werden die Eigenschaften von Schwämmen auf Städte übertragen. Wannenförmige Mulden neben Straßen und begrünte Dächer saugen sich voll Wasser. „Schwammstadt“ wird das genannt und ist eine weltweite Entwicklung.

In Niederösterreich entstand in nur 45 Stunden Druckzeit der Rohbau eines 125 Quadratmeter großen Bürogebäudes aus dem 3D-Drucker. Das erste Wohnhaus in Deutschland aus einem 3D-Drucker wurde im Juli 2021 eingeweiht. Icon ist ein US-amerikanischer Hersteller für 3D-Drucker im Bauwesen. Zusammen mit der Non-Profit-Organisation New Story druckt Icon Häuser für Familien mit geringen Einkommen, ein Haus kostet 4.000 US-Dollar. Die Druck-Materialien sind teilweise zu 100 Prozent recycelbar. In Kanada wird ein komplettes Dorf gedruckt.

Wenn Arbeit nicht den Menschen und ihren Bedürfnissen dient, können wir sie streichen.

 


[i] Zitat Anna Yona – https://www.handelsblatt.com/audio/rethink-work-podcast/mindshift-podcast-anna-yona-chefin-im-homeoffice-wenn-ich-kontrollieren-muss-dass-die-leute-arbeiten-ist-grundsaetzlich-was-falsch/27014106.html
[ii] Mindestlohn $70.000 https://metro.co.uk/2021/07/30/ceo-takes-90-pay-cut-to-raise-staffs-minimum-salary-to-50000-15013042
[iii] 3+3-Modell in Schweden –https://www.aerztezeitung.de/Wirtschaft/Innovative-Konzepte-aus-Skandinavien-308791.html
[iv] Brotpuristen – https://www.youtube.com/watch?v=Zo7fUeSQVAM
[v] Blond Bakery – https://blondbakery.de
[vi] Max Kugel liebt Brot – https://maxkugel.de
[vii] individuelles Arbeitszeitmodell, Bäckerei – https://www.spiegel.de/karriere/gleiches-gehalt-fuer-alle-und-keine-hierarchien-so-geht-new-work-im-handwerk-a-b11d2d63-521a-4b10-9ccc-be06ec87e29c
[viii] Bäckerei Bergmann wird agil – https://open.spotify.com/episode/7mD8zun1FKxQ9wWRn0B9kZ
[ix] Bäckerei Bergmann Thüringer Zutaten – https://baeckerei-bergmann.de/pdf/krume-kruste/2021-05.pdf
[x] individuelles Arbeitszeitmodell, Tischlerei – https://www.spiegel.de/karriere/gleiches-gehalt-fuer-alle-und-keine-hierarchien-so-geht-new-work-im-handwerk-a-b11d2d63-521a-4b10-9ccc-be06ec87e29c
[xi] Video Podcast Firstbird Soziokratie – https://www.trend.at/leaders/leader-stories-arnim-wahls-video-podcast
[xii] 4-Tage-Woche, Sanitärhandwerk – https://www.si-shk.de/die-4-tage-woche-im-handwerk-48338
[xiii] 4-Tage-Woche, Handwerksbetrieb – https://www.youtube.com/watch?v=psS9gOhmI0w
[xiv] 5-Stunden-Tag – https://www.facebook.com/rtlwest/posts/3452476808136625/
[xv] Versa, Geschäftsführerin – https://www.focus.de/finanzen/news/drei-tage-frei-weniger-arbeit-mehr-umsatz-australische-firma-verdreifacht-mit-4-tage-woche-ihren-gewinn_id_12855100.html
[xvi] Umfragen zu Arbeitszeiten – https://www.gq-magazin.de/lifestyle/artikel/vier-tage-woche-was-bringt-das-arbeitsmodell-wirklich-studie
[xvii] 4-Tage-Woche, Produktion – https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/4-tage-woche-wie-island-die-arbeitszeit-verkuerzte-und-so-die-produktivitaet-erhoehte-a-563307d5-755f-4cb4-8118-aabec76c822b
[xviii] 4-Tage-Woche, Gesundheit – https://www.gq-magazin.de/lifestyle/artikel/vier-tage-woche-was-bringt-das-arbeitsmodell-wirklich-studie

254 mal gelesen