Andreas Schiel

Dr. Andreas Schiel ist promovierter Philosoph und Sozialwissenschaftler. Für das foresightlab und die Initiative D2030 arbeitet er in verschiedenen Projekten der Zukunftsforschung mit dem thematischen Schwerpunkt Zukunft der Arbeit. Daneben ist er freiberuflich in weiteren Projekten zur digitalen Transformation tätig. Seit 2016 betreibt er das Blog arbeit:morgen wo er sich für eine humanzentrierte Gestaltung der Arbeitswelt einsetzt. Außerdem ist Andreas Schiel Mitgründer der gemeinnützigen Denkfabrik denkzentrum|demokratie, für die er Zukunftsperspektiven für die Demokratie von morgen entwickelt.


Die letzten Beiträge

Der Teufel steckt im Detail 2/2

….Fortsetzung aus der letzten Woche   So hinterlässt die Studie von Frey und Osborne den Eindruck, dass kaum ein Arbeitnehmer künftig vor Arbeitslosigkeit durch Automatisierung sicher ist. Langfristig womöglich selbst die Angehörigen von Berufsgruppen, deren Tätigkeiten so komplex erscheinen, dass sie bis dato nicht annähernd von Computersystemen übernommen werden können. Das nährt verständlicher Weise Unruhe […]

Der Teufel steckt im Detail (1/2)

Vor fast genau drei Jahren hat an dieser Stelle einer der Autoren dieses Beitrages, Klaus Burmeister, für ein grundsätzliches Weiterdenken in der Debatte um die Zukunft der Arbeit geworben und jenseits von Debatten um Industrie 4.0 auch Fragen wie die folgenden zu stellen und zu beantworten: Was hält die Gesellschaft zusammen, wenn es nicht mehr […]