VITA

Friederike Fröhlich ist Projektleiterin am Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik. Das WZGE ist ein gemeinnütziger Think Tank, der heutigen und künftigen Entscheidern Ethik für den Alltag vermittelt – unabhängig, global ausgerichtet und wissenschaftlich fundiert. Friederike forscht dort zu Fragen guter Führung und betreut Weiterbildungsangebote für Führungskräfte. Daneben arbeitet sie in verschiedenen Dialogformaten zu ethischen Chancen und Risiken der Digitalisierung. Nach einem Studium der Philosophie in Berlin und Washington, D.C., hat sie zuvor für den Thinktank einer gemeinnützigen Bildungsstiftung gearbeitet.


Die letzten Beiträge

Einladung zum Booksprint: Unternehmensverantwortung in der digitalen Gesellschaft

Unternehmen nutzen persönliche Daten der Mitarbeiter und Kunden – heute und in der Zukunft voraussichtlich noch mehr. Welche Daten genau und wozu sie diese Daten verwenden, wissen die Mitarbeiter und Kunden aka „Datenspender“ selten. Gesetzliche Regelungen, wie die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sind erste Schritte, müssen aber vom Engagement der Unternehmen begleitet werden. Die Datenfrage Der Ruf […]