Jan Westerbarkey

Jan Westerbarkey

Von laufenden Bändern zu Fortschritt am laufenden Band. Statt „es war einmal Perspektive“ Begeisterung für jedes Neuland und Digitalisierung in Produkten und Geschäftsmodellen der Westaflex. Besonders interessiert Spass- und Sinn-getriebene Arbeitsumgebungen für die Generation Y anzubieten und der De-Industrialisierung am Standort Deutschland durch Kaizen und Innovation zu begegnen. Aktuell in zahlreichen Projekten mit der RWTH, Aachen sowie dem IAO Fraunhofer im Umfeld CPS (cyber-physisches Systems) und Industrie4.0. Hat sein Kompetenz-Dreamteam gefunden und sucht vor- und nachgelagerte Prozesspartner jetzt mit ins Boot zu holen….. (westaflex.com/selfie)


Die letzten Beiträge

STREIK

Immer Ärger mit den Mitarbeitern

Kinder und Narren sagen die Wahrheit, heisst es im Volksmund. Kinderarbeit ist hierzulande gesetzlich verboten. Wo aber sind die Narren, die auf den Chefetagen offen und unverblümt ihre Meinung sagen? Einsicht ist die unabdingbare Voraussetzung für Veränderung. Allerdings: es reicht nicht aus, Mitarbeitende zu überzeugen und die Bereitschaft für Veränderungsprozesse zu wecken. Häufig sind es […]

Foto: Jan Westerbarkey

Den Anschluss nicht verpassen – von der Eigenproduktion zum Teilehändler (2/2)

Die Entscheidung Innovationen werden aus Wissen gemacht, und dazu muss Wissen fliessen. Wie schafft man das in einer Organisation, in der Abteilungen, Bereiche und Hierarchien traditionell Gräben und Grenzen ziehen? Der Begriff Spaghetti-Organisation zeigt es auf! Und ganz wichtig: wie viel Unterstützung wofür ist überhaupt gewollt? Zum Wohle des Unternehmens. Beim alten Prinzip der Standplatzmontage […]

Foto: Jan Westerbarkey

Den Anschluss nicht verpassen – von der Eigenproduktion zum Teilehändler (1/2)

Wir leben vom Neuen Über einen Mangel an Veränderungen können sich die meisten Unternehmen in jüngster Vergangenheit nicht beklagen. Ganz im Gegenteil. Mit dem Wandel wächst allerdings nicht die Kreativität, sondern das Gefühl der Überforderung – und die Innovationskraft schwindet. Denn auch Organisationen haben Angst. Hierarchie suggeriert Sicherheit. Unternehmen, in denen Sicherheit und Kontrolle vorherrschen, […]

SHIFT_20150709_143910_452844636

Preussens Tugenden Re-Import

Wenn uns in der Alten Welt die früheren Tugenden Preussens verloren gegangen sind, lohnt der Import von den Preussen Asiens: Japan Re-Import an Arbeitshaltung und Motivation? Kleine Handgriffe – grosse Wirkung! Eine ganz persönliche Einschätzung aus vielen beruflichen und privaten Japan-Reisen.   Beispielsweise im Tempel Nikko, in der Nähe von Tokio, müssen Besucher am Eingang […]

Foto: Moritz Ortjohann

Daran scheitert die digitale Transformation

Aktuell werden vielfach Prinzipien mit Zahlenwerten versehen, um ihre Weiterentwicklung hervorzuheben. So wird aus Enterprise2.0 das Arbeiten4.0 und aus Smart Production das Industrie4.0 Konzept. Dazu gesellen sich Lean Administration, dezentrale Organisation, Teamarbeit – die Zahl der Schlagwörter für eine Umorientierung nimmt inflationäre Formen an. Sieht man einmal von den terminologischen Unterschieden und inhaltlichen Besonderheiten ab, […]

WXjwd

Menschen lösen Probleme

Globalisierung der Märkte, internationale Konkurrenz, immer kürzer werdende Produktlebenszyklen und ein verstärkter Technologiewettbewerb zwingen etablierte Unternehmen zum Überdenken ihrer Digital-Strategie. Gefordert ist eine Echtzeit-Anpassung der Organisation an Veränderungen. Dies bedeutet für viele Unternehmen, schneller als bisher mit neuen Innovationen am Markt zu sein, bestehende Geschäfte komplett in Frage zu stellen oder in neue Märkte vorzudringen, […]